GRÜNE_Jork_Foto_Björn_Vasel_Altländer_Tageblatt_2021-03-20

Initiative der Jorker GRÜNEN: „Projekt uns:elbe“ soll Elbe als ganzheitliche Lebensader schützen

Dr. Anja Tiedemann und Gunther Müller von unserem GRÜNEN Ortsverband in Jork haben das „Projekt uns:elbe“ initiiert und der Öffentlichkeit im Altländer Tageblatt vorgestellt. Es geht dabei nicht um eine neue Bürgerinitiative, sondern um die länderübergreifende Bündelung aller Kräfte, die sich bereits seit vielen Jahren Gedanken über den Zustand und die Entwicklung der Elbe als Fluss machen.  Gerade die erneute Elbvertiefung ist ein Auslöser für diese Initiative, denn es wird höchste Zeit, dass wir etwas tun, um die Elbe in Zukunft ganzheitlich als Lebensader zu betrachten und als schöne Flusslandschaft zu erhalten. Das Motto lautet: „Gemeinsam sind wir stark – und werden hoffentlich von der Politik und den Behörden auf der Bundes-, Landes- oder kommunalen Ebene gehört.“ Es kann nämlich nicht so weitergehen z.B. mit der Verschlickung, den Kosten für die Ausbaggerung und der Verarmung des Flusses! „Es gelte auch die Interessen der Natur und der Menschen hinter den Deichen zu wahren – vom Haus:besitzer über den Obstbauern bis zum Freizeitskipper.“ 

(Foto und alle Zitate aus dem Artikel des Altländer Tageblatts von Björn Vasel am 20.03.2021, S. 19)

 

 

Print Friendly, PDF & Email

Verwandte Artikel