Dokumentarfilmer Michael Wech in der Mediathek: “Hallo, Herr Diktator!” (Viktor Orban)

Liebe Unterstützer*innen, Liebe Interessierte,

Wie kann es eigentlich sein, dass Viktor Orban die EU seit Jahren an der Nase herumführt?

Es kommt selten vor, dass ein Dokumentarfilm so nah dran ist, an politischen Entscheidungen und den Verantwortlichen. Dem Dokumentarfilmer Michael Wech ist nun dieses Meisterstück gelungen. In nur wenigen Wochen hat er sich auf Spurensuche begeben – in Brüssel und Budapest, in Wien und Luxemburg.

Stimm- und bildgewaltig.

Es freue mich sehr, dass ich an diesem Film mitwirken konnte. Ein Kamerateam hat mich begleitet – bei den Verhandlungen in Brüssel und auf meinen Reisen nach Ungarn. Mit dabei sind aber auch viele, die sich über Jahre stark gemacht haben, für den Rechtsstaat und Demokratie in der EU: Martin Schulz, Viviane Reding, Katarina Barley, Manfred Weber.

Zu Wort kommen aber auch jene, die am stärksten Leiden unter dem Regime von Viktor Orban in Ungarn: Der Journalist Csaba Lukacs oder der Methodistenpfarrer Gabor Ivanyi. 

“Hallo, Herr Diktator!” ist jetzt verfügbar: 

Arte-Mediathek

https://www.arte.tv/de/videos/099755-000-A/hallo-herr-diktator/

Youtube

https://www.youtube.com/watch?v=rc1g0N0yKSI&feature=youtu.be

Kaum ein Film schafft es so eindrücklich aufzuzeigen, warum der Einsatz für Rechtsstaat und Demokratie in Europa so immens wichtig ist. 

Absolute Empfehlung für die stillen Tage zwischen den Jahren.

Daniel

Daniel Freund – Mitglied des Europäischen Parlaments
TwitterFacebookInstagram
Rue Wiertz 60
1047 Brussels

Belgien

Print Friendly, PDF & Email

Verwandte Artikel