Jorker GRÜNE wünschen allen ein frohes Weihnachtsfest und einen guten Rutsch in das Neue Jahr!

Die Jorker GRÜNEN (Fraktion und Ortsverein) wünschen allen ein frohes Weihnachtsfest und einen guten Rutsch in das Jahr 2019!

Wir hoffen, dass es 2019 in Deutschland endlich konkrete politische Schritte für einen nachhaltigen Klimaschutz gibt! Das, was auf der Klimakonferenz in Katowice ausgehandelt wurde, ist jedenfalls kein Beitrag dazu! Klimaschutz muss sofort beginnen und nicht erst ab 2030 oder 2035! Deutschland muss mit positivem Beispiel und entsprechenden konkreten Schritten endlich vorangehen und nicht immer wieder als Bremser fungieren!

Hier die Weihnachts- und Neujahrsgrüße des Kreisvorstandes:

Liebe Freundinnen und Freunde,

wieder neigt sich in wenigen Tagen ein Jahr dem Ende entgegen.

Rückblick und Ausblick
Wir Grünen stehen 2018 politisch sehr gut da: bundesweiter Mitgliederzuwachs, hervorragende Wahlergebnisse der Grünen bei den Landtagswahlen in Bayern und Hessen. Engagiertes Kämpfen unserer Mitglieder für einen wirksamen Klimaschutz, für die Verkehrswende, für eine nachhaltige Landwirtschaftspolitik, um nur einige Politikfelder zu benennen. Und das Jahr 2018 startete nach unserer Sicht mit der Bundesdelegiertenkonferenz (BDK) in Hannover und der Wahl von Annalena Baerbock und Robert Habeck in den neuen Bundesvorstand grandios. Beide ergänzen sich sehr gut und zurecht steht im Handelsblatt: „Wer immer auch über die politischen Persönlichkeiten des Jahres 2018 schreibt, am Spitzenduo der Grünen kommt niemand vorbei. Robert Habeck und Annalena Baerbock sind die bundespolitischen Newcomer und Aufsteiger dieses in jeder Art und Weise bewegten Jahres“.

2019 stehen die Europawahlen bevor. Unsere Vorbereitung in den Ortsverbänden und im Kreisverband zum Wahlkampf braucht noch einige Zeit, bevor wir Fahrt aufnehmen. Aber die politische Richtung ist lange festgesteckt: Unser Europa-Wahlprogramm „Europas Versprechen erneuern“ gibt eine klare Antwort: Wir werden die Demokratie in Europa verteidigen, die Klimakrise bekämpfen und für den sozialen Ausgleich innerhalb Europas sorgen.
Wir wollen diese Europawahl zur Klimawahl machen, zur Wahl für Demokratie und Grundrechte und gegen Rechtsruck und Nationalismus. Europa muss ökologisch, demokratisch und sozial werden.

Den Schwung aus 2018 wollen wir im Januar 2019 wieder aufnehmen und starten damit kraftvoll, engagiert und voller Zuversicht ins neue Jahr.
Bis dahin wünschen wir euch und euren Angehörigen und Liebsten schöne und erholsame Weihnachtstage und ein gutes Neues Jahr 2019.

Euer Kreisvorstand
Barbara, Ralf, Konstantin und Wilfried

Print Friendly, PDF & Email

Verwandte Artikel