Buslinie_2040_in_Borstel

Grüne Fraktion in Jork übt Kritik am Antrag der FWG im Kreistag und lehnt ihn ab (Bezug Tageblatt vom 23.5.2020)

Der Antrag der FWG im Kreistag, „nach der Deicherhöhung neue Parkplätze in Hinterbrack zu schaffen und einen neuen Park und Ride Parkplatz in Borstel am Hafen einzurichten“, halten wir inhaltlich nicht für nachvollziehbar und sinnvoll.

Vor allem die Argumentation, den Tourismus zu fördern, indem wir den durch die Deicherhöhung notwendig gewordenen Wegfall der Parkbuchten durch neu zu schaffende Parkplätze in Hinterbrack erreichen, erschließt sich uns in der GRÜNEN Jorker Ratsfraktion überhaupt nicht. Und die Schaffung eines Park und Ride Parkplatzes am Borsteler Hafen macht aus unserer Sicht an der Stelle überhaupt keinen Sinn. Im Gegenteil: Die gerade seit einem halben Jahr existierende neue Buslinie (2040) von Buxtehude über Estebrügge,  Jork und Borstel nach Cranz/Elbdeich wird dadurch eben nicht gestärkt, sondern eher geschwächt.

Hinzu kommt, dass die geforderten Maßnahmen finanzielle Aufwendungen erfordern, die für wichtigere andere Investitionen notwendiger wären!

Print Friendly, PDF & Email

Verwandte Artikel