Ortszentrum Jork (Foto: GRÜNE JORK)

Ortszentrum Jork (Foto: GRÜNE JORK)

Ortszentrum braucht Entwicklungskonzept

„Für Jork muss möglichst schnell ein Konzept zur künftigen Entwicklung des Ortszentrums erarbeitet werden“, diese Auffassung hat die Ratsfraktion der Grünen im Jorker Rat.
Harm Paul Schorpp, Fraktionssprecher der Ratsfraktion hat dazu einen Antrag im Namen der Ratsfraktion für den Bau- Planungs- und Umweltausschuss (BPU) formuliert.

Das Konzept soll auch die künftige Verkehrsführung und –lenkung im Ortszentrum und auf den Zugangs- und Durchgangsstraßen beinhalten. Das Konzept muss nach Ansicht der Grünen noch vor der Fertigstellung der Umgehungsstraße Ostfeldanbindung inklusive Kreisel  und der vollständigen Öffnung der A-26 Auf- und Abfahrt in Jork-Ladekop vorliegen. „Es ist aus unserer Sicht dringend geboten, diese Themen in der Arbeitsgruppe Entwicklung Jork vorzubereiten und dann im BPU zu diskutieren“, schreibt Harm Paul Schorpp in dem Antrag. Er betont, dass „damit ein entsprechendes Gesamtkonzept im BPU und Rat verabschiedet werden kann“.

Bis spätestens Ende des Jahres wird die Ortsumgehung fertiggestellt sein. „Schon aus diesem Grunde ist eine intensive Vorbereitung der künftigen Verkehrsführung und -lenkung in Jork notwendig“, hebt Harm Paul Schorpp. Zumal die Konzeptentwicklung und die daraus dann folgenden und umzusetzenden Maßnahmen viel Zeit in Anspruch nehmen würden, so die Grünen.  „Es hat zwar Ende 2013/Anfang 2014 in der AG Entwicklung Jork schon ein paar Ideen zur Gestaltung und möglichen Verkehrsführung im Ortszentrum gegeben, eine richtige Diskussion – geschweige denn Konzeptentwicklung – darüber hat bisher aber noch nicht stattgefunden“, erinnert Harm Paul Schorpp in seiner Antragsbegründung.

Print Friendly, PDF & Email

Verwandte Artikel