GRÜNE in Jork unterstützen Demonstration gegen G20-Gipfel am 8.7. in Hamburg

GRÜNE in Jork unterstützen die friedliche Demonstration gegen den G20-Gipfel in Hamburg am 8.7.2017.

Die  angekündigte Großdemonstration ist wichtig und notwendig, weil dieser Gipfel nichts anderes vorhat, als seine wirtschaftliche Vormachtstellung in der Welt zu zementieren und auszubauen.  Deshalb ruft ein breites Bündnis zur Demonstration gegen diesen Gipfel auf. Es geht darum, friedlich zu demonstrieren, allerdings hat das massive Polizeiaufgebot nicht gerade eine deeskalierende Wirkung.

Schon seit einigen Wochen und Monaten richtet sich die Kritik auch gegen den Veranstaltungsort, mitten in der Großstadt Hamburg einen solchen Gipfel abzuhalten. Allein die Unsummen, die für die Sicherheit aufgebracht werden müssen, stehen in keinem Verhältnis zu dem, was dort verhandelt und besprochen werden soll zwischen den 20 mächtigsten Staaten dieser Erde. Die Wirtschaftsleistung dieser 20 Staaten umfasst 80% des gesamten Welthandels.  Hinzu kommt, dass auch eine Reihe von Despoten auf dem Gipfel dabei sind, die demokratische Rechte mit Füßen treten. Der Gipfel will u.a. auch Afrika zum Thema machen, doch von diesem Kontinent ist nur ein einziger Vertreter (Südafrika) mit am Verhandlungstisch, deshalb ist von diesem Gipfel für Afrika nichts Positives zu erwarten, zumal es gerade den Europäern in erster Linie um die Frage der Flüchtlinge und die Abschottung der europäischen Grenzen geht.

In der Hoffnung, dass es eine große und friedliche Demonstration wird, die auch der „großen Politik“ noch einmal deutlich macht, dass wir eine solidarischere und gerechtere Welt brauchen und nicht eine Zementierung der Vormachtstellung der G20!

(vgl. auch den Hinweis auf unserer GRÜNEN Homepage von campact auf die beabsichtigte Einigung auf ein Freihandelsabkommen (JEFTA) mit Japan.)

Print Friendly, PDF & Email

Verwandte Artikel