Foto: Grüne KV Stade

Foto: Grüne KV Stade

Elbvertiefung: Ausgleich auch im Landkreis Stade

Der Ausgleich für die Elbvertiefung ist auch im Landkreis Stade geplant. Das hat die Anfrage der Grünen Kreistagsfraktion an Landrat Roesberg ergeben. Zum Thema hatte Verena Wein-Wilke, Vorsitzende der  Grünen Kreistagsfraktion, eine Anfrage im Ausschuss für Regionalplanung und Umwelt gestellt. „Hamburg besitzt  Flächen auf Asselersand, Schwarztonnensand und im Allwördener Außendeich“, sagt Verena Wein-Wilke. „Jetzt wissen wir, dass derzeit Gespräche zur konkreten Ausgestaltung der im Landespflegerischen Begleitplan aufgeführten Maßnahmen geführt werden“, betont die Horneburgerin. Nicht bekannt sei allerdings, ob diese Flächen gerichtlich ausreichen oder weitere benötigt werden. Die Grüne kündigte an, dass sie und die Grüne Kreistagsfraktion weiterhin kritisch beobachten und hinterfragen werden.

Print Friendly, PDF & Email

Verwandte Artikel